GESCHICHTE DES REVs

Nach der Gründung des REV Heilbronn im Jahre 1934 wurde schon fünf Jahre später im Jahre 1939 die vereinseigene Rollschuhbahn auf der damaligen Schaeuffelen'schen Insel eröffnet. Durch den Bombenangriff auf die Stadt Heilbronn am 4. Dezember 1944 wurde das Clubhaus und Teile der damals noch unüberdachten Rollschuhbahn beschädigt. Durch die Ernennung zum Landesleistungszentrum für Rollsport wurde es im Jahre 1971 möglich, eine umfangreiche Anlage mit Überdachung der Rollschuhbahn inkl. Kabinentrakt zu bauen. Die Zuschauerkapazität des Rollsport-Stadions am Europaplatz beträgt ca. 450 Zuschauer.

Unsere Halle wurde zu Ehren eines der ersten Rollschuhläufer

mit weltweiten Erfolgen des Vereins umbenannt:

Karlz Heinz Losch

Hier erfährst du mehr über unsere erfolgreichsten Läufer:innen