Erfolge in Ober-Ramstadt

Natalie Rothenbaecher wurde Sueddeutsche Juniorenmeisterin im Kuerlaufen. Nach einer umjubelten Kuer erhielt sie die hoechsten Noten der gesamten Meisterschaft. Die 17-jaehrige Gymnasiastin praesentierte in einer wunderschoenen Choreografie mit grosser taenzerischer und musikalischer Ausdruckskraft schwierige Spruenge und Waagepirouetten sowie gekonnte Schrittkombinationen. Im Pflichtlaufen gewann Natalie ausserdem die Silbermedaille. Desiree Ciaravella kam auf Platz fuenf.

Bei der Jugendmeisterschaft gewann Robin Gerstenmaier die Silbermedaille sowohl im Pflicht- wie auch im Kuerlaufen. Besonders erfolgreich waren die jungen Heilbronner Sportlerinnen im Pflichtlaufen der Schueler B (Jahrgang 2005/06). In einem grossen Feld erkaempfte Malin Haldy die Goldmedaille. Auf Platz vier kam Viktoria Schigal. Im Kuerwettbewerb platzierten sich Erica Krieger und Bettina Knapp auf Rang sechs und sieben. Bettina wurde ausserdem Sechste in der Pflicht.

Bei den Schuelern C kam im Kuerlaufen die zehnjaehrige Lara Rozankowski auf Rang vier und liess 14 Konkurrentinnen hinter sich. Vanessa Butkov kam auf Platz sieben. Das Nesthaeckchen des Teams, die neun Jahre alte Romy Pavlov konnte sich bei den Schuelern D mit ihren Pflichtbogen als Vierte behaupten.

Nur wenige Teilnehmer gab es bei den Inliner-Wettbewerben, bei denen Romy Grauer und Veronika Kretz zu Medaillenehren kamen.

Sigrid Seeger-Losch (03.07.2018)
«Zurück