Erfolgreicher REV in Winnenden

Bei den wuerttembergischen Meisterschaften im Rollkunstlauf in der Trudl-Kraemer-Rollsportanlage in Winnenden gab es für die Teilnehmer aus der Region mehrere Meistertitel und zahlreiche Medaillen. Erfolgreichster Verein dieser Landesmeisterschaft war der REV Heilbronn. Er konnte nicht nur in den oberen Kategorien, sondern auch mit vielen Talenten bei den Schuelerwettbewerben punkten.

Neue Juniorenmeisterin in der Pflicht wurde Desirée Ciaravella, die mit guter Leistung Natalie Rothenbaecher auf Rang zwei verwies. Robin Gerstenmaier konnte sowohl im Pflicht- wie auch im Kuerlaufen den Sieg in der Jugendmeisterschaft erringen.

Hoehepunkt der Kuerwettbewerbe war die Kuer der neuen wuerttembergischen Meisterin Natalie Rothenbaecher. Die 17-jaehrige Gymnasiastin praesentierte ihre Kuer in einer wunderschoenen neuen Choreografie mit großer taenzerischer und musikalischer Ausdruckskraft. Für einen gelungenen Doppelaxel und schwierige Waagepirouetten verbunden mit gekonnten Schrittkombinationen erhielt sie Wertungen bis 9,6 in der B-Note. „So hohe Wertungen habe ich noch nie bekommen“, sagte die Siegerin gluecklich. Die Nominierung zur Junioren-Europameisterschaft Anfang September auf der portugiesischen Azoren-Insel Sao Miguel hatte sie bereits vor einigen Wochen erhalten.

Bei den Schuelern A (Jahrgang 2003/04) gewann Violetta Berschauer klar das Pflichtlaufen. Gold in der Pflicht bei den Schuelern B (Jahrgang 2005/06) erkaempfte Bettina Knapp vor Malin Haldy und Viktoria Schigal. Eine klare Sache in der Kuer dieser Alterskategorie war der Sieg von Erica Krieger vor Malin Haldy und Alina Schneider.

Bei den Schuelern C (Jahrgang 2007/2008) waren unsere jungen Sportler besonders erfolgreich. Die Medaillengewinnerinnen waren Emina Dzidic und Lara Rozankowski. Auf den vorderen Plaetzen folgten weitere 5 REV-Maedchen. Bei den Juengsten, den Schuelern D und Bambini (Jahrgang 2009/2010) gab es Treppchenplaetze für die REVler Romy Pavlov, Una Hadzic und Sophie Zhang.

Unter sich waren Viktoria Krez, Romy Grauer und Jila Nabipour bei den Wettbewerben mit den Inlineskates und daher alle im Medaillenrang.

Bei den im Rahmen der Landesmeisterschaft durchgefuehrten Breitensport-Wettbewerben
belegte Melody Achtenicht beim Cup sowohl in Pflicht wie auch in der Kuer den zweiten Platz.
Von den 24 REV-Teilnehmern an diesen Wettbewerben wurden 19 für die Sueddeutschen Meisterschaften Ende Juni in Ober-Ramstadt nominiert. Ueber die Nominierung fuer die Deutschen Kuer-Meisterschaften Mitte Juli in Bremerhaven durften sich zehn Sportler freuen.

Sigrid Seeger-Losch (13.06.2018)
«Zurück