Sechs Medaillen bei DM Pflicht

Im hessischen Hanau trafen sich vom 19. bis 21. April die besten deutschen Rollkunstläufer zur Deutschen Meisterschaft im Pflichtlaufen, die zum ersten Mal im Frühjahr und separat zu den Wettbewerben im Kürlaufen ausgetragen wurde. 150 Teilnehmer wurden dazu von den Landesverbänden für mehrere Altersklassen nominiert. Davon kamen 14 Sportler aus unserem Verein.

Der REV Heilbronn war in Hanau einer der erfolgreichsten Clubs mit dem Gewinn von sechs Medaillen, jeweils zwei in Gold, Silber und Bronze. Nach mehreren Jahren, in denen hauptsächlich unser inzwischen zurück getretene mehrfache Weltmeister Markus Lell die Medaillen einheimste, kommen nun unsere jungen Talente nach und konnten bereits in Hanau eine außerordentlich positive Vorstellung abgeben.

Eine Bronzemedaille gewann Natalie Rothenbächer bei den Junioren. Die 17-Jährige Gymnasiastin gehört dem C-Kader an und wird im Juli bei der deutschen Meisterschaft in Bremerhaven auch im Kürlaufen antreten. Im vergangenen Jahr konnte sie in der Jugendklasse die Silbermedaille in Kür und Kombination gewinnen. Die Kombinationswertung wurde allerdings inzwischen abgeschafft. Desirée Ciaravella (REVH) kam nach guter Leistung auf Platz sieben.
In der Jugendklasse kam es zum erwarteten Duell zwischen Robin Gerstenmaier (Heilbronn) und Adrian Zoller (Eppingen). Dabei konnte Robin den Zweikampf knapp für sich entscheiden und gewann die Goldmedaille.

Hart umkämpft waren die Medaillenränge bei den Schülern B. Da insgesamt bei den Jahrgängen 2005 und 2006 überraschend 33 Meldungen eingegangen waren, mussten daraus zwei Gruppen gebildet werden. Bei der jüngeren Gruppe (Jahrgang 2006) war der REV besonders erfolgreich und landete einen Doppelsieg. Erica Krieger und Alina Schneider gewannen gegen 18 Konkurrentinnen Gold und Silber. Und auch bei den 12-Jährigen gab es eine Medaillengewinnerin. Malin Haldy erkämpfte in einem starken Feld die Silbermedaille.

Bei den Schülern C (Jahrgang 2007/2008) hatten die vier Heilbronner Talente ihren ersten Start bei einer großen nationalen Meisterschaft. Bei einer Teilnehmerzahl von 28 jungen Sportlerinnen präsentierten sie sich ganz hervorragend und platzierten sich alle in der ersten Hälfte. Die zehn Jahre alte Emina Dzidic konnte Bronze und damit Medaille Nummer sechs für den REV erringen. Alle Ergebnisse siehe http://www.wriv.de

Sigrid Seeger-Losch (27.04.2018)
«Zurück