Drei Jugendtitel für Rothenbächer

Bei den württembergischen Meisterschaften im Rollkunstlauf in der Eppinger Rollsporthalle gab es für die Kürpräsentation von Markus Lell großen Beifall und hohe Noten der Jury. Christian von Känel, ein früherer Konkurrent von Lell zog in der B-Note die 9,8! Die Darbietung des Welt- und Europameisters war gleichzeitig der Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung. In einer ausdrucksstarken Choreographie auf die Filmmusik aus „Avator“ zeigte Markus Lell hoch herausgesprungene Dreifachsprünge wie Flip, Salchow, Lutz und Toeloop. Den schwierigen Dreifachrittberger am Anfang der Kür konnte er allerdings nicht halten und ging kurz zu Boden, was jedoch der Gesamtleistung keinen Abbruch tat. Für die herausragende Leistung wurde er mit dem Karl-Heinz Losch Wanderpokal ausgezeichnet.
Gegen diese Topleistung anzutreten war natürlich für seinen Vereinskollegen Luca Miguel, der die Silbermedaille gewann, schwer.

Ein weiteres Highlight war die Kür von Natalie Rothenbächer in der Jugendklasse. Sie gewann den Pflichtwettbewerb vor ihrer Clubkollegin Desirée Ciaravella und errang mit einer vielbejubelten Kür auch Gold im Kürlaufen und in der Kombination. Die 16-jährige Gymnasiastin präsentierte mit charmanter Ausstrahlung ihre Kür in einer wunderschönen neuen Choreografie mit schwierigen Sprüngen und tollen Pirouetten und kam auf Wertungen bis 9,2 in der B-Note. Bei der Jugendmeisterschaft der Herren erkämpfte Robin Gerstenmaier Gold in Kür und Kombi und im Paarlauf gewann er zusammen mit Viktoria Schigal Silber. Im Jugend-Solotanzen errang Desirée Ciaravella ihre zweite Silbermedaille.

Mit über 40 Medaillen war der REV Heilbronn der erfolgreichste Verein dieser Landesmeisterschaft und konnte nicht nur bei den Meistern, sondern auch bei den Schülern mit zahlreichen jungen Talenten punkten.

Bei den Schülern A (Jahrgang 2002/03) gewann Violetta Berschauer die Kombination. Silber in der Kombination bei den Schülern B (Jahrgang 2004/05) erkämpfte Viktoria Schigal vor Malin Haldy. Zweite im Solotanzen wurde Bettina Knapp. Ein klare Sache für die Käthchenstädter waren die Kategorien der Schüler C und D (Jahrgänge 2006 bis 2008), in denen alle Medaillen in Pflicht, Kür und Kombination vom REV Heilbronn gewonnen werden konnten. Erica Krieger, Alisa Pavlov, Alina Schneider sowie Lara Rozankowski, Colleen Fox, Vanessa Butkow und Monja Gerstenmaier waren die stolzen Medaillengewinnerinnen.

Unter sich waren die REVler Viktoria Krez, Romy Grauer und Michelle Heidt bei den Wettbewerben mit den Inlineskates.

Sigrid Seeger-Losch (21.06.2017)
«Zurück