Großer Empfang für Welt- und Europameister Lell

Gleich nach der Rückkehr von der Rollkunstlauf-Weltmeisterschaft im norditalienischen Novara wurde Markus Lell im Rollsportstadion ein toller Empfang bereitet. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Freunde waren gekommen, um dem erfolgreichen Rollkunstläufer zu gratulieren. Mit brennenden Fackeln hatten seine jungen Fans vor selbstgemalten Plakaten ein Spalier gebildet. Auf den Bannern war zu lesen: "6-Mal Weltmeister - Wir ziehen den Hut!"" Und viele zogen ihre mitgebrachten Hüte als Markus zusammen mit seiner Trainerin Klaudia Rieger-Katzmaier und seinen Eltern im Stadion eintrafen während aus den Lautsprechern zu Ehren des Weltmeisters der Hit "We are the champions" dröhnte.

Die stellvertretende REV-Vorsitzende Edith Zoller konnte im Clubhaus zahlreiche Gäste begrüßen. Bürgermeisterin Agnes Christner fand ebenso wie der Vorsitzende des Sportkreises Heilbronn Klaus Ranger viele lobende Worte für den bescheidenen Athleten. Auch die Leiterin des Sportamtes Karin Schüttler sowie die Geschäftsführerin der Sporthilfe Unterland Stefanie Wahl gratulierten dem erfolgreichen Rollsportler. Glückwünsche überbrachte außerdem der Präsident der Württembergischen Rollsport- und Inline-Verbandes Hanspeter Friede, der darauf hinwies, dass der WRIV weiterhin einer der erfolgreichsten Landesverbände im DRIV sei.

Der 26-jährige Markus Lell hatte in Novara seinen zweiten Weltmeistertitel im Pflichtlaufen gewonnen, nachdem er seit 2009 außerdem viermal Weltmeister in der Kombination geworden war. In diesem Jahr hatte er außerdem bei der EM in Freiburg erfolgreich seinen Europameistertitel verteidigt.

Sigrid Seeger-Losch (19.10.2016)
«Zurück