Herzlich Willkommen auf der Homepage des REV Heilbronn

Bronze für den REV Heilbronn

Beim Städte-Cup in Freiburg zeigten sich die erfolgreichen REV-Rollkunstläufer beim Fotoshooting stolz in ihrer neuen Vereinskleidung
Beim Städte-Cup in Freiburg zeigten sich die erfolgreichen REV-Rollkunstläufer beim Fotoshooting stolz in ihrer neuen Vereinskleidung
Beim Städte-Cup im Rollkunstlaufen waren in der Schauenberghalle in Freiburg über 80 Teilnehmer am Start. Die Rollsportler der REV Heilbronn konnten sich dabei unter den sechs erfolgreichsten süddeutschen Vereinen mit dem dritten Rang hervorragend behaupten. Die Gastgeber Freiburg sowie Ober-Ramstadt (Hessen) belegten die Plätze eins und zwei. Hinter sich lassen konnten die Käthchenstädter die Vereine aus Hanau, Weil am Rhein und Eppingen.

Heilbronn war mit einer Rekordbeteiligung von 18 Sportlern zu diesem ersten großen Kräftevergleich der Rollsportsaison ins Breisgau gereist und konnte in neun Alters- und Leistungsklassen in Pflicht, Kür und Kombination insgesamt 23 Medaillen erkämpfen. Die Medaillengewinner waren Luca Miguel, Natalie Rothenbächer, Desirée Ciaravella, Viktoria Schigal, Malin Haldy, Erica Krieger, Alina Schneider, Alisa Pavlov, Lara Rozankowski, Emina Dzidic und die neunjährige Colleen Fox, welche als jüngste REV-Starterin bei den Bambinis erfolgreich war.

Mit dem neuen einheitlichen Outfit hinterließ das Team unter der Leitung von Jana Kopp einen hervorragenden Eindruck und fühlt sich nun gut gerüstet für die anstehenden Maßnahmen dieses Jahres.

Sigrid Seeger-Losch (12.05.2017)

Harmonische Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung am Freitag, den 17. März konnte der Vorsitzende Heiko Arndt im überfüllten Saal der Jahnheide am See zahlreiche erfolgreiche Sportler der Abteilungen Roll- und Eiskunstlaufen sowie Inline-Skaterhockey ehren. Es waren über 100 Mitglieder und Gäste gekommen. Vermutlich eine Rekordbeteiligung.

Am erfolgreichsten war einmal mehr Welt- und Europameister Markus Lell, der mit dem Frida-Graefer-Wanderpokal ausgezeichnet wurde. Abteilungsleiterin Jana Kopp zeigte eine viel beklatschte Video-Show mit Rollkunstlauf-Ereignissen des vergangenen Jahres. Viel Beifall gab es auch für Fabian Zumkeller, den Junioren-Europameister im Skaterhockey. Beim Eiskunstlaufen waren Simon Blattner und Laura Bösch die Erfolgreichsten.

Die Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Vereinstreue wurde an Dagmar Lell und die zur Zeit in Italien lebende erfolgreiche Rollkunstläuferin Stefanie Lell verliehen.
Der ehemalige Weltmeister Joachim Helmle-Achenbach ist bereits seit 50 Jahren Mitglied und wurde mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet. Er ist freier Architekt in Stuttgart und mit der Generalsanierung der Rollsportanlage beauftragt. Mit einer eindrucksvollen Präsentation erläuterte er die vorgesehenen baulichen Maßnahmen und Veränderungen. Bis zur Bundesgartenschau 2019 soll die Anlage, die mitten im Campuspark liegt, saniert und "aufgehübscht" werden. Schatzmeisterin Sigrid Seeger-Losch berichtet, dass der Verein für die großen Aufgaben gut gerüstet ist.

Der Vize-Präsident (seit dem 18.3. WRIV-Präsident) des Württembergischen Rollsport- und Inlineverbandes Richard Gussmann überreichte an Izabella Dittkowski, Thorwald Stegmaier und Michel Uhlig für ihren großartigen ehrenamtlichen Einsatz die Bronzene Ehrennadel sowie an Claudia Hartmann die Ehrennadel in Silber.

Turnusgemäß gewählt wurden die 2.Vorsitzende Edith Zoller, die 2.Schatzmeisterin Izabela Dittkowski, die Abteilungsleiterin Rollkunstlauf Jana Kopp und die Jugendleiterinnen Melina Scheck (Eiskunstlauf) und Ramona Rössel (Skaterhockey). Neu gewählt wurde als Kassenprüferin Frauke Haldy.

Sigrid Seeger-Losch (23.03.2017)

Faschingsparty auf Rollen

Vergnügte Rollsportler bei der Faschingsparty auf Rollen. Links Trainerin Jana Kopp und Weltmeister Markus Lell. Rechts der jüngste Teilnehmer.
Vergnügte Rollsportler bei der Faschingsparty auf Rollen. Links Trainerin Jana Kopp und Weltmeister Markus Lell. Rechts der jüngste Teilnehmer.
Beim REV Heilbronn liefen am Faschingssamstag auf der bunt geschmückten Rollschuhbahn am Europaplatz die Rollen heiß. Überraschend viele Kinder und Jugendliche hatten in toller Verkleidung und bei fetziger Musik viel Spaß bei der Faschingsparty auf Rollen. Und auch einige Eltern wagten sich auf die Fläche, um es ihren vergnügten Kids nachzumachen. Unter der Leitung von Trainerin Jana Kopp begann das Spektakel mit der traditionellen Polonaise. Bewegung mit dem Schwungtuch, Staffelläufe und spannende Spiele ließen keine Langweile aufkommen. Stolz zeigten die Rollkünstler auch die erlernten Figuren, Sprünge und Pirouetten. Der mehrfache Weltmeister Markus Lell mischte sich ebenfalls unter das närrische Rollervolk. Es wurden bereits Dreijährige mit Rollschuhen gesichtet, die sich über die Süßigkeiten hermachten, welche mit helau auf die Bahn geworfen wurden.

Jugendleiter Damian Fox hatte bei angenehmen Temperaturen dafür gesorgt, dass auch außerhalb der Bahn ohne Rollschuhe keine Langeweile aufkam. Berliner und Weißwürste gingen weg wie warme Brezeln. Mit diesem erfolgreichen Event wurde auch die neue Rollsportsaison eingeläutet, bei der die Rollkunstläufer aus Heilbronn das ganze Jahr über bei zahlreichen Wettbewerben wieder vorne mitmischen wollen.

Sigrid Seeger-Losch (27.02.2017)